Taufe Hochzeit Ehejubiläum

Für alle Einheimische und Gäste:

Wir möchten gern, dass der Gottesdienst für Ihr persönliches Lebensereignis für Sie schön ist und Sie ganz individuell anspricht - aus Ihrem und zu Ihrem Herzen spricht. Er soll offen für eure/Ihre Impusle sein und könnte zugleich folgenden Ablauf haben:

Gottesdienst zur Taufe

Verabredung vorab: Eine Person fotografiert und/oder filmt für alle. Die Gottesdienstgemeinde versammelt sich in der Kirche.

Eltern mit Kind(ern) kommen mit PatINNen und werden vom Pfarrer vor der Kirche begrüßt.

Glocken läuten. Einzug. Die Gottesdienstgemeinde steht dabei auf. Musik erklingt.
Eröffnung und Eingangslied
Gebet
evtl. Lied
Besinnung zum Taufwasser
Lied
Erzählung der Kindersegnung nach Markus 10 und Lesung des "Taufbefehls" nach Matthäus 28
Glaubensbekenntnis
Frage an PatINNen mit Segen und Segnung des Täuflings durch PatINNen
Lied
Kurze Predigt
Lied
Elternsegen
Taufe auf den dreieinigen Gott mit Wasser, Taufspruch, Taufsegen
Fürbitten mit Vaterunser
Segen für alle

Kollekte für die Kreuzkirche und das evangelische Kinderheim in Manila bzw. "unserem" Schulprokekt am Kilimandscharo in Tansania beim Auszug mit dem Kinderlied "Gott geht mit"

 

Gottesdienst zur Trauung

Verabredung vorab: Eine Person fotografiert und/oder filmt für alle. Die Gottesdienstgemeinde versammelt sich in der Kirche.

Das Brautpaar kommt mit TrauzeugINNen und werden vom Pfarrer vor der Kirche begrüßt.

Glocken läuten. Einzug. Die Gottesdienstgemeinde steht dabei auf. Musik erklingt.

Eröffnung und Eingangslied / Musik
Gebet
Gedanken der Bibel zum Gelingen menschlicher Gemeinschaft und zur Trauung
Glaubensbekenntnis
Lied / Musik
Predigt
Lied /Musik
Traufragen oder -bekenntnis (siehe Evang. Gesangbuch S. 1412f)
Traukerze als Zeichen des Segens
Ringwechsel als Zeichen der Treue
(zarter) Kuss als Zeichen der Liebe
Trausegen
Lied / Musik
Fürbitten mit Vaterunser
Segen für alle
Lied / Musik

Kollekte am Ausgang

Mindestens ein/e Hauptbeteiligte/r muss Mitglied der Evangelischen Kirche sein. Falls dies nicht der Fall ist, fragen wir einfach freundlich und diskret: Möchten Sie in die Evangelische Kirche eintreten? Infos dazu finden sie auch hier auf der homepage oder allgemein im Internet, wenn sie unter Kircheneintritt und evangelisch suchen. Besonders hilfreich ist zum Beispiel die Internetadresse www.zurueckzurkirche.de

Ist ein Ehepartner aus der Kirche ausgetreten, erhöht sich die jeweilige Kasualgebühr um 50,- €.

Geschah der Austritt aus steuerlichen Gründen, bitten wir um eine großzügige Spende für den Erhalt der Kreuzkirche. Bitte bedenken Sie dabei: Die Kreuzkirche als Gebäude samt personeller Infrastruktur besteht, weil es die Solidarität derer gibt, die Kirchensteuer (D) oder -beitrag (A) treu und auch häufig ganz im Stillen zahlen. Darüber sind wir sehr dankbar und lernen es im Grunde erst jetzt richtig schätzen, wie wichtig Solidarität ist, wenn finanzielle Mittel knapper werden und solidarität mit dem kirchlichen Auftrag schwindet.

In Hirschegg gibt es zwei sehr freundliche Blumenläden, "Blumentreff" und "Immergrün". Wir sind einander gut bekannt. Sie können sich vertrauensvoll an beide wenden, falls Sie die Kirche besonders geschmückt haben möchten. Auch die "Walser BlumenKunst" in Riezlern können wir empfehlen. Neben dem regionalen Blumenanbau, finden wir Blumen aus dem fairen Welthandel sehr gut. Infos dazu finden Sie z.B. in dem Buch von Eric St-Pierre: Fair Trade. Eine Reise um die Welt. Es ist im Buchhandel erhältlich. Alles weitere ergibt sich durch die Kontakaufnahme ...

Wünschen Sie, dass Sie von einer "Stimme, die bezaubert" begleitet werden? Wir empfehlen als eventuelle Sängerin im Gottesdienst Isabella Dartmann. Kontakt: 0049.831.697 22 420; 0049.176.810 50 120; isabella.dartmann@t-online.de; www.facebook.com/isabelladartmann

Bitte nehmen sie zu unseren Kooperationspartnern selbstständig Kontakt auf und vereinbaren Sie in eigener Verantwortung Absprachen mit ihnen, die dann mit der Kreuzkirche und Pfarrer/in koordiniert werden. Danke!

Gottesdienste zu Ehejubiläen, z.B. Goldene Hochzeit, orientieren sich locker an der Trauagende.

Haben Sie ein Stammbuch? Oder benötigen Sie eine "normale" Urkunde? Bitte geben Sie uns vorher kurz Bescheid!

Möchten Sie die standesamtliche Trauung mit der kirchlichen Trauung im Kleinwalsertal kombinieren? Das geht gut. Bitte nehmen Sie dazu rechtzeitig auch mit dem Standesamt der politischen Gemeinde Mittelberg auf!

Was sollten wir noch im Vorfeld wissen? Bitte denken Sie selbstständig mit, was wichtig für Ihre ganz persönliche Gottesdienstfeier wichtig sein könnte. Wir stellen uns gern auf Sie ein.

Unsere Kirche findet Ihre Trauung richtig, wichtig und gut. Kennen Sie schon die kirchliche Hochzeitstag-Internet-Adresse www.hochzeitstag.bayern-evangelisch.de?