Seelsorge und Suizidprävention

Wir lieben das Leben.

Wir wollen, dass es gelingt. So gut es geht, tragen wir dazu bei, dass seelisches Leid Klärungen, Lösungen und Trost finden kann.

Bitte sprechen Sie mich, Frank Witzel, als Seelsorger, Geistlicher Begleiter und/oder Traumapädagoge an. Ich bin gern für Sie da, wenn Sie mich brauchen. Aber ich muss von Ihnen wissen ..., damit ich aktiv werden kann. Kontakt: Tel.: 5488 und eMail: kreuzkirche@speed.at

Das Schweigegebot gilt uneingeschränkt. Bitte sprechen Sie mich bei Angelegenheiten, die absolut verschwiegen bleiben sollen, persönlich an. Das Internet ist in dieser Hinsicht nicht absolut sicher.

Wir wollen das Tabu lockern und einfühlsam, kundig und ressourcenorientiert aufklären, Begabungen vernetzen und Hilfen ermöglichen.

Wir sind nicht damit einverstanden, tatenlos zu bleiben, wenn die Zahl der Selbsttötungen in Kempten und im Oberallgäu hoch ist, höher als anderswo. Auch das Kleinwalsertal ist davon betroffen.

im Kleinwalsertal gibt es auch ein Netzwerk von Sozialen Diensten, Hausarzt, Seelsorgern und anderen. Wir nennen es ganz bewusst "Kraftquelle". Kraftquelle Logo

Die Kommune Mittelberg unterstützt es. Unter

www.gde-mittelberg.at/de/leben-im-kleinwalsertal/gesundheit-soziales/kraftquelle

finden Sie neben einem knappen Rückblick noch mehr Informationen dazu.

Rückmeldungen signalisieren: Es gibt gute Wege durch Krisen hindurch.

Auch das Thema "Mobbing" beschäftigt uns in verschiedenen Bezügen. Bitte bleiben Sie nicht stumm. Auch hier gibt es Hilfe. Eine erste Orientierung zum Thema bietet der Artikel unten in der Textdatei.